Coronalert ist eine kostenlose App

Die App hilft uns dabei, uns gegenseitig zu schützen und die Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) zu bremsen. Die Coronalert-App verwendet die Technologie zur Beschleunigung der Kontaktnachverfolgung in Belgien.

Wenn Sie die App verwenden, können Sie:

  • erfahren, ob Sie engen Kontakt mit einem anderen Coronalert-Nutzer hatten, der positiv auf das Coronavirus getestet wurde, ohne zu erfahren, wer es ist,
  • Die Personen, mit denen Sie in engem Kontakt standen, anonym warnen, wenn Sie selbst positiv auf das Coronavirus getestet wurden,
  • gemeinsam für eine schnellere Kontaktnachverfolgung sorgen,
  • helfen, die Ausbreitung des Virus zu stoppen.
Abbildung von aktivem Bluetooth

1. Nutzen Sie Ihr Telefon

Um die Ausbreitung von Corona zu stoppen, müssen wir schneller in Erfahrung bringen, wer das Virus in sich trägt. Sind Sie möglicherweise Träger des Virus, weil Sie engen Kontakt mit einer infizierten Person hatten? Dann möchten wir Sie schnell informieren damit Sie andere schützen können.

Coronalert ist Teil einer umfassenderen Strategie zur Kontaktnachverfolgung. Die App nutzt Bluetooth und den Austausch von anonymen „Zufallscodes“ und erfasst automatisch:

  • die anonymen „Zufallscodes“, die von den Telefonen anderer App-Nutzer gesendet werden, mit denen Sie in engen Kontakt gekommen sind,
  • die Entfernung zwischen Ihrem Telefon und den Telefonen anderer App-Nutzer,
  • die Dauer jedes engen Kontakts zwischen Ihrem Telefon und den Telefonen anderer App-Nutzer.

Wenn ein Coronalert-Nutzer infiziert wird, veröffentlicht er die „Codes“, die sein Telefon in den letzten Tagen übertragen hat, anonym in einer zentralen Datenbank. Mehrmals täglich gleicht Coronalert die anonym empfangenen „Codes“ auf Ihrem Telefon, mit den „Codes“ auf dem zentralen Server ab.

Wenn sich dabei herausstellt, dass Ihr Telefon mindestens 15 Minuten lang weniger als 1,5 Meter vom Telefon eines infizierten Coronalert-Nutzers entfernt war, erhalten Sie eine Warnung darüber, dass Sie eine Risiko-Begegnung hatten. Die App tut dies vollständig im Hintergrund. Dies bedeutet, dass Sie Ihr Telefon normal verwenden können.

Veranschaulichung von verschlüsselten Daten, die an einen sicheren Server gesendet werden.

2. Automatische Warnung im Falle einer Risiko-Begegnung

Wenn die App feststellt, dass Sie engen Kontakt zu einer Person hatten, die positiv auf das Coronavirus getestet wurde, erhalten Sie eine Warnung. Die Warnung erscheint an 2 Stellen. Damit soll sichergestellt werden, dass Sie sie auch wirklich sehen.

  1. Die Warnung erscheint als Benachrichtigung auf dem Startbildschirm Ihres Telefons.
  2. Die Warnung erscheint in der App. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie die Benachrichtigung, falls Sie sie auf Ihrem Telefon verpasst oder gelöscht haben, immer noch in der App sehen können. Diese Meldung verschwindet erst, wenn Sie sie selbst löschen.

Prüfen Sie, ob beim Öffnen der App eine Warnung angezeigt wird.

Sie sehen die Warnmeldung, wenn Sie die Coronalert-App öffnen. Diese Warnung erscheint in einem roten Rahmen und lautet: „Close Contact Alert: Die App hat festgestellt, dass Sie in engem Kontakt mit einer Person standen, die positiv auf COVID-19 getestet wurde“.

Sie sind sich nicht sicher, ob Sie eine Warnung erhalten haben? Oder Sie haben sie verpasst? Öffnen Sie in diesem Fall die App und prüfen Sie, ob eine Warnung vorliegt. Wenn Sie beim Öffnen der App eine Warnung erhalten, standen Sie in engem Kontakt mit einer Person, die positiv auf COVID-19 getestet wurde. Wenn beim Öffnen der App keine Meldung erscheint, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen.

Illustration einer Coronalert-Anwendungsnotifikation
Veranschaulichung von verschlüsselten Daten, die an einen sicheren Server gesendet werden.

3. Sichere und streng anonyme Technologie

Bei jedem engen Kontakt zwischen mehreren Coronalert-Nutzern tauschen die Telefone anonym „Zufallscodes“ aus. Die „Codes“ der anderen Telefone werden bis zu 14 Tage lang lokal auf Ihrem Gerät gespeichert. Wenn ein App-Nutzer positiv auf das Coronavirus getestet wurde, erfahren Sie, dass Sie eine Risiko-Begegnung hatten. Nicht mehr und nicht weniger. Sie wissen also nicht, wo, wann und mit wem.

Bluetooth

Coronalert bittet um Ihre Erlaubnis, Bluetooth auf Ihrem Telefon verwenden zu dürfen. Bluetooth muss aktiviert sein, um den Abstand zu anderen Personen zu erkennen. Auf Android-Systemen müssen Sie zudem Ihre Ortungsdienste aktivieren, auch wenn Coronalert diese Informationen überhaupt nicht verwendet. Bluetooth Low Energy (LE) kann die Entfernung und die Dauer des Kontakts zwischen den Nutzern der App schätzen. Die Technologie ist so konzipiert, dass die Belastung Ihres Akkus minimiert wird.

Coronalert kann ziemlich genau erfassen, ob Sie sich 15 Minuten oder länger in der Nähe einer Person aufgehalten haben, die anschließend positiv auf das Virus getestet wurde. In der Regel gibt die App auch eine genaue Schätzung der Entfernung zwischen Ihnen und dem anderen App-Nutzer an. Diese Schätzung ist jedoch nie perfekt. Keine Methode der Kontakterfassung ist zu 100 % perfekt.

Aus diesem Grund verwenden wir zwei Methoden der Kontaktnachverfolgung parallel: die telefonische Kontaktnachverfolgung oder Hausbesuch und die Coronalert-App. Dies verbessert die Präzision und Geschwindigkeit der Kontaktnachverfolgung. So schützen Sie sich selbst und andere.

Abbildung von verschlüsselten Daten

Lesen Sie mehr zum Thema Datenschutz und darüber, wie wir Ihre Daten verwenden

Anonyme „Zufalls-Codes“

Coronalert verwendet das von Apple und Google entwickelte Exposure Notification System (ENS). Damit können Telefone anonym „Zufallscodes“ per Bluetooth austauschen. Ihr Telefon speichert 14 Tage lang, wie nahe Sie anderen App-Nutzern waren und wie lange Sie sich in deren Nähe aufgehalten haben.

Die anonymen „Codes“ sind zufällige Kombinationen aus Buchstaben und Zahlen. Man sieht sie nicht. Sie können in keinem Fall dazu verwendet werden, um Nutzer oder ihre Telefone zu identifizieren oder um zu erfahren, wo sich Nutzer oder ihre Telefone befanden. Da alle Informationen völlig anonym gesammelt werden, erhält niemand Kenntnis von Ihren persönlichen Daten.

Coronalert enthält niemals Informationen:

  • über Ihre Identität,
  • darüber, wen Sie getroffen haben,
  • darüber, wo Sie sich aufgehalten haben,
  • darüber, wer positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

4. Ich lasse mich auf das Coronavirus testen (optional)

Fühlen Sie sich krank oder wurde Ihnen geraten, sich auf Covid-19 testen zu lassen? Haben Sie eine Warnung auf Ihrer App erhalten? Dann bleiben Sie in Quarantäne und lassen Sie sich testen!

  • Haben Sie Symptome wie Husten, Geschmacks- oder Geruchsverlust, eine Erkältung oder Grippe? Wenden Sie sich an Ihren Arzt, um sich testen zu lassen.
  • Haben Sie keine Symptome? Rufen Sie das Kontaktzentrum für die Nachverfolgung von Kontakten unter 02 214 19 19 an.

Wenn Sie für Covid-19 getestet werden, können Sie einen Referenzcode aus Ihrer Coronalert-Anwendung angeben, so dass Sie automatisch eine Benachrichtigung mit Ihrem Testergebnis erhalten. Sie benötigen einen 17-stelligen Code, den Sie in der App über ‚Holen Sie sich Ihr Testergebnis‘ erhalten. Wichtig: Sie müssen diese Option im Voraus aktivieren, bevor Sie sich anmelden und den Test ablegen.

  • Durch den Arzt (mit Symptomen): Vereinbaren Sie einen Termin und sagen Sie sofort, dass Sie Coronalert verwenden. Sie zeigen Ihrem Arzt den 17-stelligen Testcode, wenn Sie Ihren Covid-Test verschreiben, oder Sie geben den Code telefonisch im Voraus bekannt. Schreiben Sie Ihren Testcode auf oder speichern Sie ihn in Ihrer App, nachdem der Arzt ihn zu Ihrer Datei hinzugefügt hat.
  • Über das Webformular (keine Symptome): Die Kontaktstelle für die Kontaktverfolgung gibt Ihnen einen „PCR-Aktivierungscode“, um Sie in einer Sammelstelle testen zu lassen. Diesen PCR-Code erhalten Sie auch, wenn Sie aus einer roten Zone im Ausland zurückkehren. Bevor Sie Ihren PCR-Code verwenden, können Sie ihn zusammen mit dem Testcode Ihrer App selbst registrieren. Auf diese Weise erhalten Sie das Testergebnis sofort in Ihrer App, sobald es verfügbar ist. Füllen Sie Ihre Codes über dieses Formular aus:
Geben Sie jetzt Ihren Testcode ein

Haben Sie vergessen, die App zum Testen zu verwenden, möchten Ihre Kontakte aber dennoch anonym warnen?

Das Call Center (02 214 19 19) kann Ihnen einen 12-stelligen Code (Covicode) geben, den Sie in Ihre App eingeben können. Auf diese Weise können Sie dennoch Ihr positives Testergebnis in der App erhalten.

Illustration eines Alarms
Personen, die eine anonyme Meldung erhalten

5. Haben Sie einen Bericht mit einem positiven Testergebnis erhalten?

Dann warnen Sie die anderen!

Dank Coronalert werden Sie sofort informiert, wenn das Labor Ihr Testergebnis bekannt gibt.

Ist der Test negativ? Gut! Befolgen Sie die weiteren Empfehlungen zur Quarantäne. Fühlen Sie sich krank? Wenden Sie sich dann an Ihren Hausarzt.

Ist Ihr Test positiv? Sie sind infiziert und müssen deshalb mindestens 10 Tage lang zu Hause in Isolation bleiben. Verlassen Sie Ihr Zuhause nicht, bis die Symptome abgeklungen sind. Es ist jetzt sehr wichtig, dass Sie die anderen so bald wie möglich schützen. Sie können dies über die App tun.

Mit dem Testergebnis werden Sie einmal gebeten, Ihre Zufallscodes für die Tage, an denen Sie infiziert waren, mitzuteilen. App-Nutzer, mit denen Sie engen Kontakt hatten, erhalten eine anonyme Warnung. Sie erfahren nicht, dass die Information von Ihnen stammt.

Auch die telefonische Kontaktnachverfolgung bleibt aktiv. Wenn Ihr Test positiv ist, können Sie auch einen Anruf von ihnen erwarten. Oder Sie können sich selbst direkt an sie wenden:
02 214 19 19
Machen Sie eine Liste der Personen, die Sie in den letzten Tagen getroffen haben.

Laden Sie die App noch heute herunter

1. Laden Sie die App aus Ihrem üblichen App-Store herunter.
2. Installieren Sie die App und geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Bluetooth.
3. Überprüfen Sie Ihre Benachrichtigungen regelmäßig, um sich und andere zu schützen.

Button Laden im App Store
Button Jetzt Bei Google Play
Bildschirmfoto der Coronalert app